Archiv für den Monat Juli 2016

75 Nutzungsverträge

Zum Datum 14. Juli 2016 sind bereits 75 Nutzungsverträge am Gemeindeamt oder bei den Mitgliedern der Breitbandinitiative eingegangen.

Das Interesse ist wirklich beachtlich und überascht auch uns!

Interessenten können sich nach wie vor bei den den Mitgliedern der Breitbandinitiative oder beim Gemeindeamt melden. Der Nutzungsvertrag kann hier heruntergeladen werden.

Advertisements

Baubegehungen für 1. Ausbaugebiet

Die Detailplanungen für das 1. Ausbaugebiet sind in vollem Gange. Um exakte Leitungswege, Straßenquerungen und Hauszuführungen festzulegen, wurde am Mittwoch 13.Juli 2016 eine erste Baubegehung durchgeführt.

WP_20160713_10_35_20_Pro.jpg

Anschlussinteressenten und Anrainer konnten sich bei dem Termin mit Hrn. Roland Schwarz von der Energie AG, Gemeindeverantwortlichen und Mitgliedern der Breitbandinitiative abstimmen.

WP_20160713_14_48_39_Pro.jpg

Am Mittwoch 20. Juli wird eine weitere Begehung stattfinden, bei der die Planung für das 1. Ausbaugebiet abgeschlossen werden soll. Detailinformationen finden sich hier:

Ortsbefahrung Breitband – 20. Juli 2016

Um auch das restliche Gemeindegebiet erschließen zu können, sind wir nach wie vor von der Förderentscheidung abhängig. Diese rückt immer näher, nach letzten Aussagen soll Anfang August bekannt gegeben werden, welche Projekte gefördert werden.

Vortrag Breitbandausbau am Beispiel der Gemeinde Nebelberg

Am 11. Juli 2016 fand ein interkommunales Treffen der Gemeinden Schwarzenberg, Klaffer, Ulrichsberg, Nebelberg, Julbach, Aigen Schlägl, Kollerschlag, Niederkappel und Peilstein bei Seewirt in Klaffer statt. Schwerpunkt an diesem Abend, wo Bürgermeister, Amtsleiter und Breitbandbeauftragte der Gemeinden teilnahmen, war der Breitbandausbau in der Region.

Klaffer

Der Leiter der Breitbandinitiative Nebelberg, Thomas Riener, hielt dabei einen Vortrag über den Breitbandausbau von Landgemeinden am Beispiel der Gemeinde Nebelberg. Aufgrund des Streusiedlungscharakters des Gemeindegebietes gilt Nebelberg als Mustergemeinde für einen flächendeckendenden Glasfaserausbau. Im Mittelpunkt der Präsentation stand, welche Maßnahmen und Planungsschritte eine Gemeinde einleiten muss, um dieses Thema bei der Bevölkerung, den Anbietern und Beratungsstellen zu platzieren.

Klaffer