Hausanschluss und Inbetriebnahme

Ein Tipp vorweg: Kündigen Sie Ihren bestehenden Vertrag erst, wenn Sie einen definitiven Inbetriebnahme-Termin von der Energie AG bekommen haben!

Herstellung des Hausanschluss und Ablauf der Inbetriebnahme

1. Die Energie AG wird auf jedem Grundstück einen Bund Minirohr für die Hauseinführung zurücklassen. Im ersten Schritt muss dieses Minirohr (relativ steif, 7mm Durchmesser) ins Haus verlegt werden. Je nach den Gegebenheiten kann dieses auf verschiedene Wege ins Haus gelangen:

  • Durch ein vorhandenes Leerrohr ins Haus einführen oder
  • In ein bereits benutzten Rohr schieben und so ins Haus einführen (z.B. zu bestehender Stromleitung in einem Rohr) oder
  • Ein kleines Loch an der Hauswand bohren und das Minirohr so ins Haus einführen

2. Im nächsten Schritt muss man sich entscheiden, wo der Router aufgestellt werden soll.

  • Wenn Sie den Router in einen 19” Schrank direkt dort wo sie mit dem Rohr ins Haus kommen installieren wollen, dann müssen Sie nichts weiter machen. Sobald die Grabungsarbeiten abgeschlossen sind, werden Sie von einem Unternehmen der Energie AG kontaktiert. Der Techniker bringt dann den Router und eine Gebäudeübergangsdose im 19” Format mit und installiert diese.
  • Wenn Sie den Router gleich direkt dort aufstellen möchte, wo das Rohr ins Haus kommt, dann müssen Sie nichts weiter machen. Sobald die Grabungsarbeiten abgeschlossen sind, werden Sie von einem Unternehmen der Energie AG kontaktiert. Der Techniker bringt dann den Router und eine Gebäudeübergangsdose mit und installiert diese.
  • Wenn Sie den Router an einem anderen Platz im Haus aufstellen wollen, als dort, wo das Rohr ins Haus kommt, dann müssen Sie zusätzlich eine OTO Dose, dort wo der Router aufgestellt werden soll, installieren. Diese OTO Dose könne Sie kostenlos über das Breitbandteam beziehen. Das Kabel der OTO Dose müssen Sie in den Raum führen, in dem das Rohr ins Haus kommt. Sobald die Grabungsarbeiten abgeschlossen sind, werden Sie von einem Unternehmen der Energie AG kontaktiert. Der Techniker bringt dann den Router und eine Gebäudeübergangsdose mit und installiert diese bzw. verbindet diese mit der OTO Dose.

Details finden Sie in der Verlegerichtlinie der Energie AG:

FTTH_Verlegerichtlinien_Einfamilienhaus

FTTH Verlegerichtlinien Einfamilienhaus

Advertisements