Warum Breitband?

Wir haben für Sie Argumente für einen Breitbandausbau mit Glasfasertechnologie zusammengestellt.

  • ŠŠDenken Sie zurück, welche technologischen Fortschritte es in den vergangenen 10 Jahren gegeben hat – dann können Sie sich vorstellen, was in den kommenden 10 Jahren auf uns zukommen wird. Es gibt mittel- und langfristig keine Alternativen zu einem flächendenkenden Glasfasernetz.
  • Wer hätte vor 40 Jahren gedacht, dass heutzutage jeder ein Telefon braucht, wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass heutzutage jeder ein Handy hat?
    Auch jetzt können sich viele nicht vorstellen, dass sehr bald bedeutend höhere Internetgeschwindigkeiten notwendig werden.
  • FTTH (Fiber to the home, Glasfaser bis ins Haus) ist die Technologie, die unseren Bedarf problemlos abdeckt und den steigenden Anforderungen in den kommenden Jahrzehnten uneingeschränkt gewachsen ist.
    • konstant gute Übertragungsqualität
    • keinerlei elektromagnetische Strahlung
    • störungsfreie Technik bei Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und Blitz
    • kein Signalabbruch bei schlechtem Wetter (TV über FTTH)
  • Jedes Haus ist für die modernen Dienste von heute und die weitreichenden Möglichkeiten von morgen gerüstet.
    • Die aktuell fast utopischen 100 MBit-Pakete sind nur der Anfang. Mit einem Glasfasernetz kann die Bandbreite noch um ein Vielfaches erhöht werden. Dies bedeutet Zukunftssicherheit für viele Jahre bzw. Jahrzehnte.
  • Denken Sie an die Kinder und an die kommende Generation!
    • Ohne Ausbau haben wir einen großen Nachteil gegenüber besser ausgebauten
      Gebieten.
    • E-Learning (Hausübungen, Fernstudium, Onlinevorlesungen, …)
  • Internet-TV (Mediatheken, Netflix, Kinofilme,…)
    • Warum ein teurer Fernseher (Smart-TV) mit Internetfunktion, wenn Sie diese nicht wirklich nutzen können?
    • Neueste Kinofilme gibt es schon ab ca. 3 € übers Internet und Sie können sich diese bequem zu Hause am Fernseher ansehen.
    • Sendungen und Nachrichten genau dann ansehen, wann Sie Zeit haben.
    • Die neuen, innovativen TV-Programme verlagern sich immer mehr in Richtung Internet (Amazon Prime, Netflix, Maxdome, …). Auch der ORF wird dieses Dienste mehr und mehr anbieten.
  • Heimarbeit/Teleworking ist nur mit schnellem und stabilem Internet vernünftig möglich.
  • Bildtelefonie (Skype, …) mit Familie, Freunden (z.B. bei Auslandsaufenthalten)
  • Telemedizin wird aus derzeitiger Sicht wesentlich an Bedeutung gewinnen.
    • Einsparen von „unnötigen“ Arztbesuchen und Wartezeiten durch Kommunikation mit dem Arzt übers Internet bei einfachen gesundheitlichen Angelegenheiten.
    • Überwachung von älteren und kranken Menschen.
Advertisements